FC Thingau – 1.FC Tannheim (U13) 1:1 (1:0)

(Thomas) Wieder Regen, wieder schlammiges Terrain – der Wettergott meint es momentan nicht gut mit uns. Trotz allem ging der FC das Match couragiert an, erspielte sich bald die Oberhand und versäumte es abermals, aus den herausgespielten Chancen die notwendigen Tore zu erzielen. Welch déja vu – plötzlich lagen wir 0:1 zurück. Ein völlig unnötiger Rückpass zum Torwart, ein missglückter Ball direkt zum Gegner, der sich für dieses Gastgeschenk herzlich bedankte. Weiter ging es in Richtung Thingauer Gehäuse, aber vor dem Tor fehlte die Entschlossenheit, der Wille, das Tor machen zu wollen. Der Gipfel in dieser ersten Hälfte war dann ein überheblich getretener Elfer am Tor vorbei. Das war nix!

Der erste Angriff nach dem Wechsel brachte den überfälligen Ausgleich nach einem schönem Flankenlauf von Anton … durch ein Eigentor! Wie bezeichnend für diesen nassen Nachmittag. Durchaus gefällige Spielzüge brachten unsere Mannen immer wieder in gute Abschlusspositionen, aber pomadig und unentschlossen verpufften diese immer wieder im Nichts. Konstant zuverlässig spielt derzeit Kilian, der klasse Abwehrarbeit leistet, sich für keine – im wahrsten Sinne des Wortes – Drecksarbeit zu schade ist und damit in puncto Leistungswille dem Team Vorbild sein sollte.

Dass die Mannschaft Fußball spielen kann, hat sie in dieser Spielzeit bewiesen. Konzentration und Entschlossenheit hochzuhalten ist wohl derzeit das größere Problem. Sich auf den Lorbeeren vom letzten Spiel ausruhen ist zu wenig, geschenkt wird uns weder in der AFL noch in der Bayerngruppe nicht ein einziges Pünktchen!

Nächster Termin:  Freitag, 11.10, 17 Uhr:  SG Oy/Nesselwang – 1. FC Tannheim (BFV)

NAVI:  Wertacher Straße, 87466 Oy