1.FC Tannheim – SG Trauchgau/Buching (U13) 1:2 (1:2)

(Thomas) Die Gäste aus Trauchgau und Buching brachten viel Laufbereitschaft und eine Menge an fußballerischer Qualität ins Spiel, worauf sich unsere Spieler erst einmal einstellen mussten – das war man aus der AFL nicht gewohnt. Und so ging die Anfangsphase klar an die Gäste, die die Unentschlossenheit unserer Mannschaft im Abwehrspiel zu zwei Treffern nutzten. Obwohl offensiv durchaus auf Augenhöhe, gelang es der Heimmannschaft nicht, die lauffreudigen und spielintelligenten Trauchgauer am Aufbau zu hindern, da die Abstände zum Gegner zu groß waren und im Mittelfeld nicht konsequent verteidigt wurde. Mit dem Pausenpfiff doch noch der Anschlusstreffer. Nach einem Eckball staubte Marco ab.

Nach der Pause hatte der 1.FC optisch mehr vom Spiel, konnte aber seine Kombinationen nur zu selten abschließen. Mit Geschick und ein wenig Glück verteidigte der Gast nun seinen Vorsprung und kam erst in der Schlussphase, als wir noch einmal alles nach vorne warfen, zu gefährlichen Kontern. Eine Tannheimer Großchance vereitelte der Goalie der Rothemden reaktionsschnell. Tore fielen allerdings keine mehr.

Diese Niederlage wird unser keinesfalls enttäuschendes Team nicht umwerfen. Wir lernen, dass wir es in der Bayern-Spielgruppe mit technisch und läuferisch guten Teams zu tun bekommen. Darauf müssen wir uns einstellen und noch entschiedener agieren. Diese Spiele werden für die Entwicklung der Mannschaft und auch jedes einzelnen enorm wichtig sein, und wir dürfen uns im Frühjahr auf zahlreiche interessante Heimspiele freuen. Jetzt geht es noch fünf Mal in die Fremde, bevor Ende Oktober die verdiente Winterpause einsetzt.

Nächster Termin: Mittwoch, 2.10., 17.30 Uhr, SG Tannenbichl – 1. FC Tannheim  (in Lengenwang)