1.FC Tannheim – TSV Seeg/Hopferau/Eisenberg (U13) 11:2 (5:1)

(Thomas) Es war von Beginn an wohltuend zu spüren, dass mit den Gästen aus Bayern eine Mannschaft auf dem Platz stand, die Fußball spielte und nicht ihr Heil in planlosem Gebolze und Weitschüssen auf unseren kleinen – aber feinen – Goalie suchte. So entwickelte sich eine muntere Partie ohne großes Abtasten, in der die Gäste nach einer feinen Kombination und schönem Abschluss 0:1 in Führung gingen. Eine kleine Korrektur im Mannschaftsgefüge ließ dann aber die Angriffsmaschinerie des 1. FC so richtig auf Touren kommen. Jetzt liefen die Spielzüge zur Freude der wiederum zahlreichen Zuschauer – ihr seid klasse! – und bis zur Pause ging Tannheim gegen die konsternierten Gäste mit 5:1 in Führung. Nach dem Seitenwechsel dauerte es 10 Minuten, bis wieder alle im Spiel waren (vielleicht das einzige Manko an diesem Nachmittag), dann aber legte der FC nach und erzielte Tor um Tor. Die SG konnte jetzt nicht mehr reagieren, unsere Jungs zeigten im Torabschluss ein komplett anderes Gesicht als noch gegen Weißenbach am Mittwoch zuvor. So hieß es am Ende auch in dieser Höhe verdient 11:2 für unser Team, mit dem auch der sonst so strenge Trainer einverstanden sein konnte. Super, dass auch die eingewechselten Spieler ihre Sache sehr gut machten und so der Mannschaft weiter Sicherheit geben.

Den Tag genießen und den Fokus auf Mittwoch gegen das Lechtal richten, heißt es jetzt. Die Torblockade scheint gelöst, für Euphorie ist dennoch kein Platz. Am Mittwoch werden wir es mit einem Gegner zu tun haben, der uns das Leben sehr schwer machen wird – volle Konzentration wie am Freitag in der Kabine besprochen wird notwendig sein, um die Punkte in Tannheim zu behalten!

Torschützen: Anton-Linus (3), Jakob M. (2), Dario (2), Marco, Hannes, Jakob R., Eigentor (ich hoffe, das stimmt so)

Nächstes Spiel: Mittwoch, 25.9.2019, 18 Uhr:  1. FC Tannheim – SPG Lechtal (AFL)