SG Tannenbichl – 1.FC Tannheim (U13) 1:7 (1:4)

(Thomas) Es war nicht unser bestes Match, aber es wird als „Regenschlacht von Lengenwang“ noch lange in Erinnerung bleiben. Bei blauem Himmel angereist, öffnete Petrus mit Spielbeginn die Schleusen und es schüttete bis zum Ende unablässig.  Unser Team kam gut ins Spiel, beherrschte den Gegner und erarbeitete sich schnell gute Chancen. Der eine oder andere Spieler schielte sehnsüchtig nach der trockenen Tribüne, einer aber blühte mit der Dusche von oben richtig auf. Dario war hellwach, erlief Ball um Ball und „erschoss“ die Tannenbichler mit 4 Kisten bereits in der ersten Hälfte quasi im Alleingang. Aufmerksame Abwehrarbeit und schnelle Zuspiele aus dem Mittelfeld halfen dabei allerdings entscheidend. Der Gegner hatte bis zur Pause lediglich einen wunderbar getretenen Freistoß entgegenzusetzen.

In der zweiten Hälfte verwaltete die Mannschaft das Spiel und kam durch Jakob M. – endlich auch einmal aus der Distanz – und „Speedy“ Jakob R. noch zu drei weiteren Toren zum Endstand von 7:1.

Nach vier Ausfällen vor dem Spiel kamen Emma, Ben und Luis (im Tor) zu ihren ersten Einsätzen in dieser Saison und fügten sich trotz der widrigen Bedingungen gut in die Mannschaft ein. Ein großes Lob an alle, die an diesem denkwürdigen Nachmittag dabei waren, nicht zu vergessen die große frierende Fangemeinde am Spielfeldrand.

Nächster Termin:  Samstag, 5.10, 11 Uhr:  TSV Thingau – 1. FC Tannheim (BFV)

NAVI:  Breitenbergweg 5; 87647 Unterthingau